Einzelsitzungen

Gemeinsam erarbeiten, was individuell hilft


Frauen, die Schwierigkeiten mit ihrem Essverhalten haben, verheimlich oftmals aus Scham ihre Sorgen und Nöte. Erfahrungsgemäß hilft es ihnen, ihr Schweigen zu brechen, wenn  jemandem wirklich weiß, wovon sie reden. Deswegen gehe ich mit meiner ehemals eigenen Betroffenheit offen um. Mein lebendiges Beispiel macht Mut. Es ist möglich das Essen als einen lustvollen Lebensbereich (zurück-) zu gewinnen.

Ja, ein schwieriges Essverhalten hält eine oft in einem Teufelskreislauf gefangen. Und ja, das Essverhalten vermittelt manchmal den Eindruck die einzig wahre Freundin zu sein, die immer da ist, tröstet und Geborgenheit schenkt. Aber frau kann sich all das auch auf gesundem Wege holen.

Frauen mit Essstörungen haben eine hohe Sensibilität, Kreativität und emotionale Intelligenz. Meine Aufgabe sehe ich darin, sie auf dieses großartige Potential aufmerksam zu machen, damit sie es Schritt für Schritt für sich und ihr Wohlbefinden nützen, statt dagegen anzukämpfen.

Psychoedukative Übungen aus Selbsthilfebüchern, zu denen ich meine Klientinnen anleite, helfen zu erkennen: Die Macht der Veränderung liegt in DIR.

Advertisements